EL OJO DE HAMLET (DAS AUGE DES HAMLET)

Rottstr 5 Theater in Bochum | EL OJO DE HAMLET  

 

Autor: Jorge Cogollo
Version: El Bigote de Dalí
Übersetzung: Carolina Gomez Musaku und Beate Conze
3D- Video und Animation: Chino Monagas
Design: Salma Parra
Bühnenbeleuchtung: Rodolfo Parra

Rollenbesetzung:
Hamlet: Chino Monagas
Ophelia/Beamtin/Reporterin: Cynthia Scholz


Produktion: El Bigote de Dalí/artscenico
Regisseurin: Cynthia Scholz

 

 

"Wir haben eine Einwanderungskrise weltweit und besonders in Europa; Millionen von Menschen sind geflohen. Tragödien, die Unendlichkeiten von Opfern hinterlassen, die Millionen von Hamlets repräsentieren, die nach dem Exil mit großen existenziellen Konflikten um die Welt wandern."

EL OJO DE HAMLET (DAS AUGE DES HAMLET) ist eine Vision mehrerer exilierter Venezolaner in Deutschland. Kulturen, Sprachen und Sichtweisen vermischen sich, das Leben zeigt sich aus verschiedenen Perspektiven. Im Grunde aber wendet sich das enorme Getriebe der Eroberung und Verdrängung nur ein weiteres Mal. So zeigt sich, wie sich Hamlet nach dem Exil verändert.

Zusammen mit ZUFLUCHT / TIME-LINES (am Freitag, 15. Februar um 20.00 Uhr im Prinz Regent Theater) ist EL OJO DE HAMLET Teil zwei eines Doppelgastspiels, das sich dem Thema "Exil" widmet und sich dabei den ästhetisch unterschiedlichen Räumlichkeiten des Prinz Regent Theaters und des Rottstr 5 Theaters bedient. Erklärte Absicht der aktuellen Interimsspielzeit 2018/19 im Prinz Regent Theater ist die Kooperation sowohl mit dem Rottstr 5 Theater als auch mit dem freien Dortmunder Ensemble Artscenico, das künstlerisch hinter beiden Produktionen steht.

 

 Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen der individuellen Künstlerinnen - und Künstlerförderung, einem Projekt der ecce GmbH