POSER (SIC!) - GEBT GEDANKENFREIHEIT

Rottstr 5 Theater in Bochum | POSER (SIC)  

Eine multimediale Performance von Sir Gabriel Dellmann

Sir Gabriel Dellmann setzen ihre Erforschung der politischen Zustände fort. Diesmal geht es um das Intimste und das Äußerlichste: die Gedanken und die Posen. Eine wuchtige Performance über Grundfragen der Überwachungsgesellschaft, mit schamlosem Griff in die Pralinenschachteln der Popkultur.

 

Vier Schauspieler berichten von John le Posa – der nicht von ungefähr an den Marquis von Posa aus Schillers Don Karlos erinnert. Und den treibt Existenzielles um: Überwachung, Datensammelwut, alltägliche Kontrolle – wo genau geht es noch um den Menschen als denkendes, fühlendes Wesen, und wo nur noch um ein erfassbares Konglomerat von Zahlenfolgen, Algorithmen? Posa tritt an gegen die Vertreter des Status Quo und gerät ins Wanken und in die Schusslinie der Justiz und der öffentlichen Meinung. Zwischen Eigen- und Fremdbildern hin- und hergerissen, verliert er sich in den Weiten dieser digitalisierten Welt: Aufklärung oder Verschwörungstheorie, Fiktion oder eine glaub-würdige Realität?

 

Sir Gabriel Dellmann schreiben mit Video, Schauspiel und Sounds eine Tragikomödie der Freiheit in Zeiten der Vernetzung. Zwischen rasanter Video-Art, albtraumhaften Szenarien, Beats, Trash und Splatter entsteht ein multimedialer Rausch. Doch gerade in diesem Zustand wird das Denken vielleicht klarer. Wie verändert sich unser Verhalten, seitdem uns nach und nach dämmert, dass die eigenen Gedanken nicht mehr frei sind? Hören wir dann auf zu denken? Von wem sollen wir, wie Posa bei Schiller, noch fordern: „Gebt Gedankenfreiheit"?